Author Archives: Oliver Drewes

  • 0

Die Sache mit dem Geld auf Reisen

Bargeld kann geklaut werden, Wechselstuben sind meist teuer, Reiseschecks werden oft nicht akzeptiert. Auch wenn man Kreditkartenbetrug oder -diebstahl auch nicht ganz ausschließen kann, für mich immer noch das beste Mittel der Wahl.

Kreditkarten gibt es von Anbietern entweder in Kombination mit einem Girokonto oder als unabhängige Kreditkarte für das bestehende Girokonto einer anderen Bank. Bei der Wahl der Bank entstehen die Fragen a) sind Kreditkarte und ggf. ein dazugehöriges Girkonto kostenlos?, b) ist das weltweite Abheben an Geldautomaten kostenlos? c) werden Extra Geldautomatengebühren erstattet? und d) In welcher Höhe fallen ggf. Gebühren bei Bezahlen mit Kreditkarte in Restaurants und Geschäften an?

Meine Empfehlung war bisher die DKB. Diese Bank bietet die VISA Card und ein Girokonto kostenlos an. Vorteil: Das Abheben an Geldautomaten ist weltweit gebührenfrei. Nachteil: Bei Bezahlungen in Restaurants und Geschäften werden 1,75% berechnet. Neu, seit Juni 2016 werden Extra Geldautomatengebühren nicht mehr erstattet. Deshalb habe ich zu diesem Zeitpunkt Angebote verglichen und Alternativen gesucht.

Ähnlich wie bei der DKB sieht es bei der DAB aus. Diese Bank bietet die MasterCard und ein Girokonto kostenlos an. Vorteil: Das Abheben an Geldautomaten ist weltweit gebührenfrei. Nachteil: Bei Bezahlungen in Restaurants und Geschäften werden 1,5% berechnet. Aber auch werden extra Geldautomatengebühren nicht erstattet.

Von Focus Money Ausgabe 35/2015 wird die SmardCard die Fidor Bank als beste Kreditkarte ausgezeichnet. Diese Bank bietet die MasterCard und ein Girokonto kostenlos an. Vorteil: Es fallen keine Gebühren für Kartenzahlungsgebühr in Restaurants und Geschäften an. Nachteil: Extra Geldautomatengebühren werden auch hier nicht erstattet. Es wird zwar mit weltweit kostenlosem Abheben an Geldautomaten geworben, allerdings fallen je Kalendermonat ab der dritten Abhebung jeweils 2,- Euro Gebühr an und SMS Benachrichtigung bei Kartentransaktion werden zusätzlich berechnet.

Bestes Angebot, die Santander. Ohne ein weiteres Girokonto eröffnen zu müssen, bietet die Santander Bank eine -1Plus VISA-Kreditkarte, die dem bestehenden Girokonto Ihrer Bank verknüpft wird. Vorteile: Das Abheben an Geldautomaten ist weltweit gebührenfrei. Es fallen keine Gebühren für Kartenzahlungsgebühr in Restaurants und Geschäften an. Und vor allem, extra Geldautomatengebühren werden erstattet. Kleines Bonbon oben drauf, von allen Tankstellenumsätzen werden 1% erstattet.

Mein Tipp: Ich nutze nun die Kombination aus Fidor und Santander. Damit habe ich ein zweites, kostenloses Girokonto nur für das Urlaubsportmonee. Beide Kreditkarten sind kostenlos, mit beiden kann ich in Restaurants und Geschäften ohne Gebühren bezahlen, mit beiden werden Extra Geldautomatengebühren erstattet. Mit der VISA Card kann ich weltweit bargeldlos abheben. Die MasterCard ist Alternative für den Fall, dass irgendwo VISA nicht akzeptiert wird, zumindest sind die ersten beiden Abhebungen kostenfrei, ab der dritten immerhin auf 2,- Euro begrenzt.

Für welche Alternative Sie sich auch entscheiden, notieren Sie sich auf einem Zettel oder Ihrem Smartphone für den Fall des Kreditkartenverlusts die internationalen Telefonnummern zur Sperrung von MasterCard (+1-6367227111) oder VISA Card (+1-4105819994). Oder Sie schreiben eine e-mail mit diesen Nummern an sich selber, um immer online darauf zugreifen zu können.

Und noch ein Tipp zum Schluss. Von Ihrem abgehobenen Bargeld sollten Sie beim Bezahlen immer darauf achten, möglichst einen Vorrat an kleinen Scheinen für das Bezahlen kleinerer Einkäufe, Eintritts- und Trinkgelder zurückzubehalten.

Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr zum Stand 01.06.2016. Ich bekomme keine Affiliateeinnahmen durch die Banken, die Empfehlungen sind neutral und unabhängig.

 


  • 0

GEMA Pflicht für Heilerpraxen?

Die GEMA, Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, nimmt die Rechte für Musiker, Komponisten und Künstler wahr und stellt für öffentliche Vorführung Gebühren in Rechnung.

Im Juni 2015 gab der BGH der Ansicht eines Zahnarztes Recht, dass Personen im Wartezimmer nicht als Öffentlichkeit angesehen und eine Abführungspflicht an die GEMA nicht abgeleitet werden kann.

Im April 2016 setzt sich nun ein Reisebüroinhaber aus Dresden beim Amtsgericht Leipzig mit der Auffassung durch (Az. 106 C 9535/15), dass auch „die Besucherzahl eines inhabergeführten Reisebüros nicht als Öffentlichkeit, die aus recht vielen Personen besteht, bewertet werden kann.“ Die GEMA unterlag mit der Ansicht, dass das BGH Urteil sich nur auf die Hörfunkwiedergabe im Wartezimmer eines Zahnarztes beziehen würde und nicht übertragbar sei.

Beide Urteile beziehen sich auf Radioausstrahlung. Ob abgespielte CDs wie für Entspannungs- und Meditationsübungen oder als Hintergrundbeschallung bei Heilerbehandlungen oder Rückführungen ebenfalls nicht als Öffentlichkeit zählen, wäre noch zu klären.


  • 0

Komplementäre Medizin kostengünstiger

„Naturheilkunde und komplementäre Medizin entlasten das Gesundheitswesen, weil sie kostengünstiger sind als die konventionelle medizinische Versorgung. Das hat eine Studie in den Niederlanden gezeigt, die die Behandlungskosten von mehr als 1,5 Millionen Patienten über einen Zeitraum von sechs Jahren untersuchte.“ informiert jetzt securvital, das Magazin für Mitglieder der Securvita Krankenkasse, in ihrer Ausgabe April – Juni 2016 auf Seite 28.


  • 0

ProReiki Jahreskongress 2016

Vergangenes Wochenende fand der fünfte Jahreskongress des Berufsverbands ProReiki in Gersfeld statt. Wegen ihrer Verbundenheit mit verschiedenen Reiki Verbänden wurde der Stadt an der Rhön ein neues Ortschild geschenkt: Reikihauptstadt Gersfeld! Neben Beiträgen internationaler Gäste, Auszeichnungen und Vorstellung des neuen Zertifizierungssystems sowie der Mitgliederversammlung, war die einstimmige Wahl von Jikiden Reiki Meister Tadao Yamaguchi zum Ehrenmitglied ein Höhepunkt.


  • 0

Ab 15.02.2016 Pflicht: Die Verlinkung zur Online-Streitbeilegungsplattform der Europäischen Union

Da sich unter meinen followern auch viele Anbieter von Dienstleistungen und Produkten aus dem Gesundheitsbereich befinden, heute wieder ein rechtlicher Tipp.

Zum 15.02.2016 gibt es eine neue Informationspflicht, die als Link dem Impressum der website oder auch dem Shop auf Amazon oder ebay hinzuzufügen ist. Bei einem Verstoß gegen die nun geltende Rechtslage drohen kostspielige Abmahnungen.

Die Umsetzung ist recht einfach. Wie das geht, wer betroffen ist und wer nicht, lässt sich hier herausfinden. Wer darüber hinaus Hilfe benötigt, dem kann ich meine Bekannte Julia Ruch von der aktivKanzlei empfehlen.


  • 0

No go photos

Dass man beim Betreten religiöser Stätten nackte Schultern sowie Knie bedeckt und beim Fotografieren religiösen Statuen und Objekten mit Zurückhaltung und Respekt begegnet, ist selbstverständlich. Dass man religiöse Statuen nicht erklettert, versteht sich auch von selbst. Für Sri Lanka gibt es aber noch zwei Grundsätze mehr zu beachten, die vielleicht nicht jedem geläufig sind. Erstens, es ist untersagt und kann als religiöse Missachtung gedeutet werden, wenn man sich mit dem Rücken zu einer Buddha-Statue fotografieren lässst. Dies kann zu empfindlichen Strafen bis hin zu mehrtägiger Inhaftierungen führen. Zweitens, untersagt ist auch das Fotografieren von militärischen Einrichtungen und Objekten. Das ist bereits der Fall, wenn man den Hafen fotografiert und dort ein Kriegsschiff der Marine liegt.


  • 0

Rentenversicherungspflicht für Selbständige?

In Deutschland gilt seit 2013 Rentenversicherungspflicht für lehrende Tätigkeit. Lehrer in dem Sinne sind auch Yoga- und Reikilehrer, Trainer, VHS-Dozenten. Vorträge, Präsentationen und Autorentätigkeit fallen nicht unter die Definition lehrende Tätigkeit.

Einnahmen als Trainer und Reikileher sind als lehrende Tätigkeit aber nur steuerpflichtig, wenn sie a) über der Geringfügigkeitsgrenze liegen und b) inklusiv Vor- und Nachbereitung an über 50 Tage im Jahr ausgeübt werden.

Die Steuerpflicht bezieht sich auch nur auf die Einnahmen aus Lehrtätigkeit und nicht sonstige Einnahmen der Selbständigkeit, wenn das Lehren nicht den Hauptätigkeitsschwerpunkt bildet.

Bilden sie den Hauptätigkeitsschwerpunkt, liegen über der Geringfügigkeitsgrenze (derzeit 4.871,76 Euro) und / oder überschreiten inklusiv Vor- und Nachbereitung über 50 Tage im Jahr, besteht Versicherungspflicht in der Rentenversicherungspflicht.

In dem Fall müssen sich versicherungspflichtige Selbständige nach § 190a SGB VI innerhalb von drei Monaten nach der Aufnahme ihrer Tätigkeit bei der DRV melden. Wird die Meldepflicht verletzt, muss später nicht nur mit Nachzahlungen, sondern sogar mit einer Geldbuße von bis zu 2.500 Euro gerechnet werden.


Tipp: Flug finden

Tipp: Park & Fly

Für günstiges Parken oder Hotels am Flughafen empfehlen wir airparks oder parken-und-fliegen.

Newsletter

Autor Dr. Jan Erik Sigdell & Projekt

 

Bewertung von „Es begann in Babylon“

Hier können Sie bisherige Bewertungen lesen oder selbst eine kurze schreiben (Ihre e-mail Adresse wird nicht angezeigt). Gerne veröffentlichen wir auch längere Bewertungen unter "Leser-Stimmen".

Autor Oliver Drewes & Projekt

 

Mit unserem newsletter immer informiert